THORSEDAY | Lederpflege

08:00

Da ich mir vorgenommen habe, jeden Monat alle Ledersachen von Agent zu fetten. Möchte ich dir gerne näher bringen, für was das gut ist & was man dadurch vorbeugen kann.
Hauptsächlich werde ich aus eigener Erfahrung berichten & wie ich das in der Regel angehe.

Sattelpflege
Vorbereitung:
Ich nehme die Satteldecke bzw. Schabracke vom Sattel ab, genauso auch die Steigbügelriemen & die Steigbügel.
Den Sattel positioniere ich ab besten auf einem Sattelbock.
Anschließend hole ich mir noch das Sattelfett & einen Schwamm zum Reinigen. Mich stört das Fett an den Händen nicht, wenn dich das stört, kannst du ja einfach Gummihandschuhe anziehen.

Reinigung:
Den Sattel fette ich dann gründlich in allen Ecken & Kanten ein. Wichtig ist auch, dass du die Ober- & Unterseite der Sattelblätter einfettest. Die Nähte am Sattel sollten ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden, wenn der Schmutz an diesen Stellen etwas hartnäckiger ist, kannst du eine weiche Zahnbürste benutzen.
Das Sattelfett nicht zu dick auftragen, damit es gut einziehen kann bis zum nächsten Ritt.


Trensenpflege
Vorbereitung:
Damit ich alle Einzelteile richtig gut fetten kann, nehme ich die komplette Trense erst einmal auseinander.
Hole mir ein Handtuch, da kann ich dann die eingefetteten Teile drauf legen.

Reinigung:
Wie auch beim Sattel fette ich alle meine Einzelteile ein & lege sie auf das Handtuch.
Wenn ich mit allen Einzelteilen fertig bin, geht es daran die Trense wieder zusammen zu bauen.
Auch hier ist es wichtig, die Nähte der Trense gut ein zu fetten, da diese unteranderem für die Elastizität verantwortlich ist.
Das Gebiss säubere ich dann noch, damit diese rundum sauber ist & fast wie neu aussieht.

So sieht eigentlich meine Lederpflege aus & ich komme damit auch sehr gut zurecht.
Dieses Prinzip wende ich auch an allen Ledersachen an, die ich besitze.



You Might Also Like

0 Herzchen

Popular Posts

Instagram

Bloglovin

Follow